Japan setzt wieder auf Atomstrom

Drei Jahre nach der Katastrophe von Fukushima will Japan mehrere AKW-Reaktoren wieder hochfahren. Für das Kernkraftwerk Sendai hat die Atombehörde schon mal grünes Licht gegeben. Dass die Regierung wieder auf AKW setzt - ist in der Bevölkerung umstritten, erklärt der Journalist Martin Fritz.

Das AKW in Sendai – im Herbst soll es wieder Strom produzieren.
Bildlegende: Das AKW in Sendai – im Herbst soll es wieder Strom produzieren.

Der Journalist Martin Fritz lebt und arbeitet in der japanischen Hauptstadt Tokio.

Autor/in: Karin Britsch, Redaktion: Susanne Schmugge