Jetzt heisst's auch in Frankreichs Bahnverkehr: «Rien ne va plus»

Die Arbeitsmarktreform verhindern. Das ist das Ziel der Streiks in Frankreich. Und jetzt wird neben Tankstellen und Häfen auch der Bahnverkehr bestreikt. 

Eine Frau wartet auf dem Perron auf ihren Zug.
Bildlegende: Sie wird sich wohl noch etwas gedulden müssen. Keystone

Die Streikbewegungen drohen das Land weiter zu blockieren und sind eine denkbar schlechte Visitenkarte für das Gastland der Fussball-Europameisterschaft, die nächste Woche startet. Aber haben die Streiks bei der Bahn auch etwas mit der geplanten Arbeitsmarktreform zu tun? Frankreichkorrespondent Charles Liebherr sagt ganz klar: «Nein.»

Autor/in: Philippe Chappuis, Redaktion: Susanne Stöckl