Juden verlassen Frankreich: Nicht nur wegen Antisemitismus

In Frankreich nimmt antisemitische Gewalt stark zu. Jüngstes Beispiel ist der brutale Überfall auf ein junges jüdisches Paar in der Nähe von Paris. Immer mehr französische Juden wandern nach Israel aus. Für viele ist aber der schlechte Zustand der französischen Wirtschaft entscheidend.

Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve an einer Veranstaltung gegen Antisemitismus in Créteil bei Paris, zusammen mit dem israelischen Botschafter in Frankreich, Yossi Gal (7.12.14).
Bildlegende: Zeichen des Mitgefühls: Innenminister Cazeneuve spricht zu französischen Juden (7.12.14). Keystone

Wie ist der Antisemitismus im französischen Alltag wahrnehmbar? Antworten von Yves Kugelmann, Chefredaktor des jüdischen Wochenmagazins "Tachles" und schweizerisch-französischer Doppelbürger.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Daniel Eisner