Jugendliche in der Schweiz treiben weniger Sport

Jugendliche in der Schweiz können sich grundsätzlich für Sport begeistern. Das zeigt eine neue, repräsentative Studie des Bundesamtes für Sport über das Sportverhalten der Jugend. Aber sie treiben weniger Sport als in früheren Jahren.

Beiträge

  • Weniger Sport wegen «engem Stundenplan»?

    Warum treiben Jugendliche heute weniger Sport als in früheren Erhebungen? Ein Grund könne das enge Zeitkorsett sein, welchen Jugendlichen auferlegt werde, meint der Co-Studienautor Markus Lamprecht.

    Matthias Heim

  • «Mädchen mit Migrationshintergrund fehlt oft der Zugang»

    Rund 20 Prozent aller Jugendlichen treiben keinen Sport ausserhalb des Schulunterrichts. Auffallend ist, dass es verhältnismässig häufig Mädchen mit einem Migrationshintergrund Sportmuffel sind. Meistens kommen sie aus Süd- und Südosteuropa.

    Stefan Schötzau, Leiter des Sportamtes des Kantons Zürich erklärt, wie es gelingen kann, auch diese Jugendliche für den Sport zu begeistern.

    Matthias Heim

Redaktion: Marc Allemann