Kampf gegen schlechte Arbeitsbedingungen und Umweltschäden

Goldabbau ist aufwändig, gefährlich und gesundheitsschädigend. Und trotzdem schürfen viele Menschen in Lateinamerika nach Gold. Unterdessen läuft in der Schweiz eine neue Initiative, die eine nachhaltige Goldförderung zum Ziel hat.

Beiträge

  • Peruanischer Minenarbeiter.

    Peru: Arbeit in der Mine ist einträglicher als auf dem Land

    Auch wenn sich der Goldpreis derzeit etwas abkühlt - in den vergangenen 10 Jahren stieg die Nachfrage nach Gold extrem. In einigen Ländern kam es zu einer Art modernem Goldrausch. Beispielsweise in Peru.

    Hildegard Willer und Bettina Rehmann

  • Beim Goldabbau kommen gesundheitsgefährdende Stoffe zum Einsatz.

    Schweiz will nachhaltige Goldproduktion

    Ein Projekt des Bundes zielt deshalb auf eine nachhaltige Goldwirtschaft. Die «Better-Gold-Initiative» soll sicher stellen, dass Gold umwelt- und arbeiterfreundlich geschürft und gehandelt wird. Im Moment diese Initiative noch ein Pilotprojekt, das auf den Goldhandel mit Peru beschränkt ist.

    Hans-Peter Egler vom Staatssekretariat für Wirtschaft erklärt, was der Bund mit dieser Initiative erreichen will.

    Andreas Lüthi

Redaktion: Philippe Chappuis