Kein Babyboom in China: «Das Leben hier ist teuer»

«Wir heben die Ein-Kind-Politik auf!»: Das hat vor einem Jahr die chinesische Führung bekannt gegeben und damit weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Zuvor durften chinesische Familien während 35 Jahren nur je ein Kind haben. Einen Babyboom hat das bis jetzt aber nicht ausgelöst.

Vier chinesische Mütter, alle tragen je ein Kind auf dem Arm.
Bildlegende: In China dürfen Paare jetzt mehrere Kinder haben - viele verzichten aber darauf. Keystone

Das Gespräch mit China-Korrespondent Martin Aldrovandi.

Autor/in: Christoph Kellenberger, Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Miriam Knecht