«Keine Anzeichen, dass Julia Timoschenko frei kommen könnte»

Die ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko darf nicht ausreisen: Das ukrainische Parlament hat mehrere Gesetzesentwürfe abgelehnt, die der inhaftierten Politikerin eine medizinische Behandlung in Deutschland erlaubt hätten. Das Nein des Parlaments erfolgte trotz Druck der EU.

Protest der Opposition im ukrainischen Parlament.
Bildlegende: Protest der Opposition im ukrainischen Parlament. Keystone

Brüssel fordert eine Lösung im Streit um die frühere Ministerpräsidentin Timoschenko. Der Entscheid belastet auch die Verhandlungen der Ukraine und der EU um die Übernahme von EU-Normen, das sogenannte Assoziierungsabkommen.

Russland-Korrespondent Peter Gysling über die Gründe, warum das ukrainische Parlament trotzdem so deutlich Nein gesagt hat.

Autor/in: Eric Facon, Redaktion: Barbara Peter