Keine schärferen Abgaswerte: Befreiungsschlag für die Autobranche

Vorläufig werden keine schärferen Abgaswerte für neue Autos eingeführt. Eine Einigung innerhalb der EU ist damit wieder vom Tisch. Die Autolobby hatte argumentiert, dass die Senkung der Grenzwerte in den Autofabriken Arbeitsplätze kosten würde.

Beiträge

  • Umweltfreundlichere Autos würden Arbeitsplätze schaffen

    Der deutsche Automobil-Experte, Ferdinand Dudenhöffer, hält die Autolobby für sehr stark. Er ist skeptisch, dass der Bau von umweltfreundlicheren Fahrzeugen tatsächlich zu Stellen-Verlusten führen würde - eher das Gegenteil sei der Fall.

    Steffen Riedel

  • Auch die Schweizer Auto-Importeure sind erleichtert

    Auch die Schweiz ist betroffen vom Stopp strengerer Co2-Grenzwerte für neue Autos. Die Schweizer Autoimporteure erhalten quasi eine  Verschnaufpause. Der Präsident des Importverbands Auto-Schweiz, Max Nötzli, ist erleichtert über den EU-Entscheid.

    Steffen Riedel

Autor/in: Steffen Riedel, Redaktion: Karin Britsch