Killias: «Man hat die Gefährlichkeit von Waffen ausgeblendet»

Von überall her kommen Forderungen nach einem zentralen Waffenregister. Die Schiesserei im Walliser Dorf Daillon mit Toten und Schwerverletzten hat die Diskussion wieder angekurbelt.

Der Zürcher Strafrechtler Martin Killias: «Vielleicht braucht es einen Anreiz, um die eigene Waffe abzugeben»
Bildlegende: Der Zürcher Strafrechtler Martin Killias: «Vielleicht braucht es einen Anreiz, um die eigene Waffe abzugeben» Keystone

Im Gespräch mit Elmar Plozza äussert sich der Strafrechtler über Sinn und Unsinn von solchen Registern und darüber, warum bei schlimmen Vorfällen wie bei der Schiesserei in Daillon immer nach bürokratischen Massnahme gerufen wird.

Autor/in: Elmar Plozza, Redaktion: Philippe Chappuis