«Klares Zeichen»: Japans Premier in China unerwünscht

Die chinesische Regierung hat den japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe zur persona non grata erklärt und will ihn in China nicht mehr emfpangen. Grund ist Abes Besuch bei der umstrittenen Gedenkstätte Yasukuni für Japans Kriegstote.

Explosive Stimmung: anti-japanische Proteste in Hongkong.
Bildlegende: Explosive Stimmung: anti-japanische Proteste in Hongkong. keystone

Asienmitarbeiter Peter Achten erklärt, was dieser Schritt Pekings bedeutet.