Kölner Übergriffe: «Flüchtlinge sind nicht unter Generalverdacht»

Die massiven Übergriffe auf Frauen rund um den Kölner Bahnhof an Silvester haben in der deutschen Öffentlichkeit eine breite Debatte entfacht. «Terre des Femmes» befasst sich mit solchen Themen.

Die Polizei untersucht Verdächtige beim Kölner Hauptbahnhof
Bildlegende: An Silvester sind Dutzende Frauen rund um den Kölner Hauptbahnhof belästigt und beraubt worden. Keystone

Wie soll die kulturelle Integration von Flüchtlingen und Einwanderern angepackt werden? Vornehmlich von jungen Männern, die mit ganz anderen Frauenbildern und Wertesystemen zu uns kommen? Antworten liefert Maja Wegener. Sie ist stellvertretende Vorsitzende der Frauenrechtsorganisation «Terre des Femmes».

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Claudia Weber