Konfessionskonflikt: Iran will Schiismus weiterverbreiten

Saudi-Arabien und Iran vertreten unterschiedliche Konfessionen des Islam. Es ist ähnlich wie zwischen Katholiken und Reformierten: Die inhaltlichen Unterschiede sind nicht gross, und doch gab es deswegen Kriege.

Menschenmassen, Fahnen schwenkend.
Bildlegende: Demonstration von Schiiten gegen Saudiarabien in Teheran am Montag. Keystone

Hintergründe zum islamischen Konfessionskonflikt und Irans Rolle erklärt der Nahost-Experte Volker Perthes. Er ist Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin und spezialialisiert auf den Nahen Osten.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Susanne Schmugge