«Kroatien verliert Glaubwürdigkeit»

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit von Kroatien auf Ramsch-Niveau gesenkt. Dies kostet dem Land viel Glaubwürdigkeit und vielleicht auch den EU-Beitritt. Die Regierung habe es verpasst, ihre Reformpläne konsequent umzusetzen, sagt unser Südosteuropa-Korrespondent Walter Müller.

Die EU-Fahne am Parlament in Zagreb zeigt es: Kroatien will in die EU.
Bildlegende: Die EU-Fahne am Parlament in Zagreb zeigt es: Kroatien will in die EU. Keystone

Autor/in: Salvador Atasoy