«Lage zwischen Albanien und Serbien hat sich etwas entspannt.»

Das erste treffen seit 70 Jahren kommt jetzt doch zu Stande. Die Rede ist vom Besuch des albanischen Ministerpräsidenten Edi Rama bei seinem serbischen Amtskollegen. Nach dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Albanien und Serbien stand der Besucht auf der Kippe.

Tumult auf dem Spielfeld zwischen Serbischen und Albanischen Fussballern.
Bildlegende: Die Szene, die alles noch komplizierter machte: Tumult wegen einer Drohne und einer gross-albanischen Flagge. Keystone (Archiv)

In der ersten halbzeit Tauchte eine Drohe über dem Stadion auf, die eine Flagge «Gross-Albaniens» abseilte, was schlussendlich zum Spielabbruch führte.

Der Besuch von von Edi Rama in Belgrad, der kurz darauf hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt. Jetzt findet das Treffen statt.
Der Journalist Thomas Roser ist Serbien-Korrespondent für eine Österreichische Zeitung («die Presse»). Er erklärt im Gespräch, die Stimmung zwischen Serbien und Albanien habe sich etwas entspannt.

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Philippe Chappuis