Lehrerstreik in Argentinien

Die Inflation stellt die Regierung Argentiniens vor immer grössere Probleme. Nach den Sommerferien haben die Schulen nur in drei der insgesamt 24 Provinzen begonnen. Der Grund: die Lehrer streiken.

Elternabend an einer Schule in der Nähe von Bueons Aires.
Bildlegende: Elternabend an einer Schule in der Nähe von Bueons Aires. keystone

Sie sind unzufrieden mit dem von der Regierung verfügten Teuerungsausgleich von 22 Prozent. Doch die Regierung will Härte zeigen.

Autor/in: Ulrich Achermann