Mali: «Es müssen tiefe Gräben überwunden werden»

Vor rund eineinhalb Monaten begann die Operation Serval, also der französische Militäreinsatz in Mali. Von hier aus gesehen schien es so, als konnten die Al-Kaida Kämpfer und ihre Anhänger rasch vertrieben werden.

Afrika-Expertin Andrea Böhm von der deutschen Wochenzeitung «Die Zeit» sagt im Gespräch, die Einschätzung der Lage sei im Moment sehr schwierig. Und sie spricht über die Gründe, warum Frankreich diesen Militäreinsatz mehr oder weniger im Alleingang stemmen musste.

Autor/in: Anneliese Tenisch, Redaktion: Philippe Chappuis