«Mary, Queen of Scots» - Geschichte einer tragischen Verliererin

Diese Woche kommt der neue Film des Schweizer Regisseurs Thomas Imbach in die Kinos. Er erzählt von der Rivalität zwischen Maria Stuart, Königin von Schottland, und der englischen Königin Elisabeth. Eine Rivalität, die für Maria Stuart auf dem Schafott endete.

Beiträge

  • Die Schauspielerin Camille Rutherford verkörpert Maria Stuart.

    Die Handlung

    Maria Stuarts Leben wurde vor allem in der Literatur und im Theater immer wieder aufgegriffen. Zum Beispiel in Friedrich Schillers gleichnamiger Tragödie. Im Film ist es dagegen eher selten, dass der Streit um die britische Krone aus der Sicht der Verliererin erzählt wird.

    Michael Sennhauser

  • Thomas Imbach führte Regie bei «Mary, Queen of Scots».

    Regisseur Imbach: «Ich wollte kein Pathos»

    Der Filmregisseur Thomas Imbach erzählt im Gespräch, warum er sich bei der Verfilmung von Maria Stuarts Leben am gleichnamigen Buch von Stefan Zweig orientierte. Und er verrät, warum er den Humor in dieser an sich tragischen Geschichte fördern wollte.

    Michael Sennhauser

Autor/in: Michael Sennhauser, Redaktion: Philippe Chappuis