Milliardeninvestitionen für Ägypten - Erfolg für Präsident Sisi

Ägypten erhält Investitionen und Hilfsgelder in der Höhe von 36 Milliarden Dollar. Gesprochen wurden die Gelder an einer Konferenz in Sharm el-Sheikh, zu den Investoren gehören zum Beispiel die Golfstaaten und internationale Konzerne wie BP oder Siemens. 

Aufnahme von Ägyptens Präsident al-Sisi bei seinem Auftritt an der Geberkonferenz.
Bildlegende: Grosser Auftritt von Ägyptens Präsident al-Sisi bei der Konferenz in Sharm El-Sheikh. Keystone

Die Milliarden sollen in Infrastrukturprojekte investiert werden. Und nach all den Wirren der Revolution würden dieses Geld in Ägypten dringend gebraucht, sagt die Journalistin Astrid Frefel in Kairo im Gespräch.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Barbara Peter