Moldawien: «Es bestand immer eine gewisse Angst vor Russland»

Der Oberbefehlshaber der Nato in Europa warnt vor einer russischen Aggression in Moldawien. Ist diese Angst in der Republik mit ihren 3,5 Millionen Einwohnern spürbar?

Eine Strasse in Transnistrien mit einem Grenzbaum auf der moldawischen Seite.
Bildlegende: Die Grenze zwischen Moldawien und Transnistrien, das unter russischem Einfluss steht. Keystone

Antworten von NZZ-Korrespondent Martin Woker.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Salvador Atasoy