Nach dem Brexit: und jetzt?

Der Brexit schlägt überall hohe Wellen. Was bedeutet er für die EFTA? Was für Deutschland? Und was heisst der Brexit für die Arbeitnehmenden in der Schweiz? Wir haben nachgefragt.

Beiträge

  • «Deutschland verliert einen engen Verbündeten in der EU»

    Was bedeutet der Brexit für die Beziehung zwischen Grossbritannien und Deutschland? Wir haben darüber mit Michael Wohlgemuth gesprochen. Er ist Direktor der europa-kritischen Denkfabrik Open Europe Berlin. Und er sagt, der Brexit hat ziemlich grosse Konsequenzen für Deutschland.

    Tina Herren

  • Neuer Aufwind für die EFTA

    Grossbritannien verlässt die EU. Die EFTA könnte dadurch Aufwind bekommen. Sicher ein grosses Thema, wenn sich am Montag die EFTA-Minister in Bern treffen. Carl Baudenbacher, Präsident des EFTA-Gerichtshofes wirft einen Blick auf die Zukunft der Organisation.

    Claudia Weber

  • «Im Moment ist der starke Franken das Hauptproplem»

    Der Brexit-Entscheid hat den Franken weiter gestärkt. Und das macht den Gewerkschaften Sorgen. Denn der starke Franken setzt die Schweizer Exportindustrie unter Druck. Die Gewerkschaften fordern von der Nationalbank deshalb eine neue Euro-Franken-Untergrenze.

    Dazu Daniel Lampart, der Chef-Ökonom des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes.

    Romana Costa

  • «Die Schweiz ist auch jetzt kein Vorbild für Grossbritannien»

    Der Brexit schlägt nicht nur in der Politk und der Wirtschaft hohe Wellen. Auch viele Britinnen und Briten sind in Aufruhr. Diccon Bewes ist Schriftsteller und lebt seit über 11 Jahren in Bern. Er war ganz klar gegen den Brexit.

    Er erzählt, was er jetzt über den Brexit denkt und warum auch für die Schweiz wenig Gutes darin liegt.

    Nadine Felber

  • Diccon Bewes about the Brexit

    The author from Hampshire who has been living in Switzerland for over 11 years now talks about the Brexit and its consequences for both Great Britain and Switzerland.

    Nadine Felber

Redaktion: Tina Herren