Nach Zug-Attacke: Gewerkschaft fordert mehr Personal in Wagons

Rund um die Attacke in einem Regionalzug im St. Galler Rheintal ist noch vieles unklar. Die Diskussion um die Personensicherheit im öffentlichen Verkehr erhält aber schon jetzt wieder Auftrieb. Bereits werden verstärkte Sicherheitsmassnahmen gefordert.

Bahnpolizist auf einem Perron.
Bildlegende: Mehr Personal soll den Passagieren mehr Sicherheit geben. Keystone

Inland-Redaktor Peter Maurer hat mit Giorgio Tuti gesprochen. Er ist der Präsident der Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV und meint: Mit mehr Personal in den Bahnhöfen und in den Zügen erhöht sich die Sicherheit.

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Joël Hafner