Neuenburg: Yvan Perrin streitet Vorwürfe nicht ab

Ein neuer Polit-Skandal im Kanton Neuenburg: Yvan Perrin, SVP-Nationalrat und Kandidat für die Regierungsratswahlen vom April, steht in der Kritik. Mitarbeiter seines Sicherheitsunternehmens werden verdächtigt, Asylbewerberinnen im Heim Perreux zu sexuellen Handlungen gedrängt zu haben.

Yvan Perrin bei der Verkündung seiner Kandidatur für den Neuenburger Regierungsrat.
Bildlegende: Yvan Perrin bei der Verkündung seiner Kandidatur für den Neuenburger Regierungsrat. Keystone

Nach einer Woche des Schweigens hat sich Perrin nun geäussert. Westschweiz-Korrespondent Thomas Gutersohn schildert, was Perrin zu den Vorwürfen gesagt hat.

Autor/in: Barbara Peter, Redaktion: Urs Gilgen