Nicht lesen können: «Illetristen halten sich für dumm und schweigen»

Einen einfachen Text lesen - und keine Ahnung haben, was da steht. Das Problem kommt auch in der Schweiz viel öfter vor als man meint. Die Präsidentin des «Dachverbands Lesen und Schreiben» will das Tabu brechen - durch Verständnis und Aufklärung. Heute ist Welt-Analphabeten-Tag.

Mann beugt sich über Text, angestrengt.
Bildlegende: 800'000 Menschen in der Schweiz haben Mühe mit Lesen. keystone

SP-Nationalrätin Chantal Galladé ist Präsidentin des Schweizer Dachverbands Lesen und Schreiben.

Autor/in: Romana Costa, Redaktion: Susanne Schmugge