Nordkorea zündet eine Atombombe

Nordkorea hat unterirdisch eine Atombombe gezündet - zum wiederholten Mal seit 2006. Doch dieses Mal habe es sich erstmals um eine Wasserstoffbombe gehandelt, behauptet Nordkorea. Fachleute sagen aber: Zum Bau der verheerenden H-Bombe ist Nordkorea gar nicht in der Lage.

Beiträge

  • «Mit grosser Wahrscheinlichkeit war es keine Wasserstoffbombe»

    Nordkorea hat zwar eine Kernwaffe gezündet, ziemlich sicher aber keine Wasserstoffbombe - zumindest keine klassische. Das sagt Götz Neuneck, Physiker und Atomwaffenexperte beim Hamburger Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik. Andrea Christen hat mit ihm gesprochen.

    Andrea Christen

  • «Das ist nach längerer Absenz die Rückkehr auf die Weltbühne»

    Nordkorea zündet eine Atombombe und behauptet, es habe sich um eine Wasserstoffbombe gehandelt. Was will Nordkorea mit dem Test erreichen? Nordkoreaexperte Peter Achten erklärt

    Andrea Christen

Autor/in: Andrea Christen, Moderation: Miriam Knecht, Redaktion: Urs Gilgen