Norwegen will seine Häftlinge exportieren

Die Gefängnisse in Norwegen sind überfüllt und teilweise veraltet. Deshalb will die norwegische Regierung rund 1000 Verurteile in die Niederlande schicken, damit sie ihre Strafe dort absitzen können.

Beiträge

  • «Die Massnahme ist in Norwegen wenig bestritten»

    Für über 1000 Häftlinge gibt es in Norwegen keinen Platz mehr. Und das, obwohl Norwegen im Verhältnis zu seiner Bevölkerung wenig Häftlinge hat. Und andere europäische Länder haben das Problem mit überfüllten Gefängnissen ebenfalls, zum Teil sogar noch gravierender.

    Skandinavien-Mitarbeiter Bruno Kaufmann erklärt, warum gerade Norwegen diese Massnahme ergreift.

    Andrea Christen

  • «Ein Land muss alle seine Häftlinge selbst unterbringen können»

    Norwegen will seine Häftlinge in die Niederlande exportieren. Zwar würde es auch norwegisches Gefängnispersonal zur Verfügung stellen, dennoch ist die Massnahme rechtlich äusserst problematisch. Benjamin Brägger ist Jurist und befasst sich mit dem Thema Strafvollzug.

    Im Gespräch erklärt er, wo er die heiklen Punkte sieht und warum er trotzdem befürchtet, warum das Thema Outsourcing von Gefangenen Schule machen könnte.

    Philippe Chappuis

Redaktion: Philippe Chappuis