Nottelefon für Flüchtlinge: «Wir erhöhen den öffentlichen Druck»

Noch immer kommen täglich Flüchtlinge übers Mittelmeer nach Europa - und geraten dabei in Seenot. Seit einigen Monaten gibt es für diese Migrantinnen und Migranten ein Alarmtelefon.

Gerettete Flüchtlinge stehen an Deck eines Bootes der italienischen Küstenwache.
Bildlegende: Gerettete Flüchtlinge auf einem Boot der italienischen Küstenwache im März 2015. Keystone

Im Schichtbetrieb nehmen Freiwillige diese Anrufe entgegen und versuchen den Flüchtlingen weiterzuhelfen - etwa indem man den Druck auf die italienische Küstenwache öffentlichkeitswirksam verstärke, sagt der Schweizer Salvatore Pittà vom Netzwerk «Welcome to Europe». Er hat diese Notfallnummer mitorganisiert.

Autor/in: Samuel Burri, Redaktion: Salvador Atasoy