Österreich-Wahl: «Flüchtlingspolitik spaltet das Land»

Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide kommen bis jetzt auf je 50 Prozent der Stimmen. Die Briefstimmen werden die Entscheidung bringen. Christian Rainer vom Nachrichtenmagazin «Profil» erklärt, wie es zu diesem engen Rennen gekommen ist.

Die Kandidaten van der Bellen (links) und Hofer (rechts) vor einer blauen Wand, auf der «Wahl 16» zu lesen ist.
Bildlegende: Die beiden Kandidaten für das Präsidentenamt, Alexander van der Bellen (links) und Norbert Hofer liefern sich ein ausserordentlich enges Rennen. Keystone

Autor/in: Tina Herren, Redaktion: Philippe Chappuis