«Ohne Ausbeutung können syrische Flüchtlingen nicht überleben»

Zum Alltag von syrischen Flüchtlingen gehört Ausbeutung dazu. Ausgebeutet zu werden, braucht es, um als Flüchtling zu überleben. So lautet der irritierende Befund einer Studie über syrische Flüchtlinge.

Syrische Flüchtlingskinder sprechen nach Erhalt von Lebensmittelrationen in einem Camp in Suruc miteinander.
Bildlegende: Der Krieg in Syrien macht Kinder, Frauen und Männer sehr verletzlich gegenüber Ausbeutung, weil sie ihre Grundbedürfnisse decken müssen. Doch Ausbeutung braucht es zum Überleben. Keystone

Durchgeführt wurde die Studie von der Migrationsforscherin Claire Healy. Sie arbeitet für das Internationale Zentrum für Migrations-Politikentwicklung in Wien.

Autor/in: Anneliese Tenisch, Redaktion: Claudia Weber