Olympiakandidatur: Wetter und Sicherheit als mögliche Risiken

Olympische Winterspiele im Jahre 2022 würden Graubünden und auch der Schweiz einen Schub verleihen, davon sind die Initianten der Olympia-Kandidatur überzeugt. Doch Winterspiele hätten auch ihre Risiken. Eine Studie zeigt nun, wo diese Risiken genau liegen.

Plakat für die Bündner Olympiakandidatur 2022.
Bildlegende: Plakat für die Bündner Olympiakandidatur 2022. Keystone

Matthias Remund, Direktor des Bundesamtes für Sport und Vizepräsident von Graubünden 2022, erklärt im Gespräch, welche Risiken nicht beeinflusst werden können.

Autor/in: Roland Wermelinger, Redaktion: Philippe Chappuis