Ombudsstellen: Im Dienste der Konsumenten oder der Firmen?

Der 15. März ist seit 30 Jahren der internationale Tag der Konsumentenrechte. Ein zentraler Punkt hierbei sind die sogenannten Ombudsstellen, die von vielen Branchen angeboten werden. Stellt sich die Frage: Werden wirklich die Interessen der Konsumenten wahrgenommen?

Beiträge

  • «Ombudsstellen sind in einer schwierigen Doppelrolle»

    Die Zürcher Zivilrechtler Isaak Meier und David Siegwart kommen in einem kürzlich erschienen Aufsatz zum Schluss: Die Ombudsstellen dienen nicht in erster Linie den Interessen der Konsumenten, sondern vor allem den Interessen der Firmen.

    Wie kommen die Autoren zu diesem Schluss? David Siegwart erklärt die Ausführungen im SRF4-Gespräch.

    Christoph Kellenberger

  • Ombudsmann Lorenzon: «Ich bin absolut unabhängig»

    Dienen die Ombudsstellen in der Schweiz also in erster Linie den Interessen der Firmen, wie die beiden Zivilrechtler Isaak Meier und David Siegwart argumentieren? Der Ombudsmann der Versicherungsbranche, Martin Lorenzon, nimmt Stellung.

    Christoph Kellenberger

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Karin Britsch