Online-Banking: «Die Hürden in der Schweiz sind höher»

In Deutschland ist es in den letzten Wochen zu einer Betrugsserie im Online-Banking gekommen. Betroffen sind dutzende Kunden verschiedener Banken. Der Schaden soll mehr als eine Million Euro betragen. Könnte das auch in der Schweiz passieren?

Das geknackte Online-Banking-Verfahren galt als das sicherste: Neben Benutzername und Passwort braucht es dazu einen dritten Code. Und dieser Code wird dem Kunden aus Sicherheitsgründen nicht übers Internet übermittelt, sondern per SMS aufs Handy geschickt. Wie die Betrüger die Sicherheitsvorkehrungen überlistet haben, erklärt SRF-Digitalredaktor Peter Buchmann.

Autor/in: Tina Herren