«Pakistan versucht, andere Gesprächskanäle zu sabotieren»

Afghanistan hat mit den radikal-islamischen Taliban Verhandlungen aufgenommen. Diese Woche fanden in Pakistan erstmals offizielle Friedensgespräche statt. Das Resultat: Die Gespräche werden im August weitergeführt.

Der Gastgeber, der pakistanische Premierminister Sharif, sprach von einem Durchbruch, es könne der Anfang eines Friedensprozesses in Afghanistan sein.
Thomas Ruttig beschäftigt sich seit Jahren mit Afghanistan - er ist Ko-Direktor des Afghanistan Analysts Network in Kabul und Berlin. Er spricht nicht von einem Druchbruch.

Autor/in: Barbara Peter, Redaktion: Tina Herren