Prozessbeginn gegen Laurent Gbagbo in Den Haag

Zum ersten Mal überhaupt steht ab Donnerstag ein ehemaliges Staatsoberhaupt vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag: Der frühere Präsident der Elfenbeinküste Laurent Gbagbo. Ihm werden unter anderem Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen.

Der ehemalige Präsident der Elfenbeinküste Laurent Gbagbo vor dem Internationalen Gerichtshof.
Bildlegende: Er steht in Den Haag jetzt vor Gericht: Laurent Gbagbo. Keystone

Gbagbo war bei der Präsidentenwahl in der Elfenbeinküste 2010 seinem Konkurrenten Alassane Ouattara unterlegen. Gbagbo weigerte sich aber, das Amt abzugeben. Es kam zu blutigen Ausschreitungen, bis zu 3000 Menschen starben. Kurz darauf wurde Gbagbo schliesslich festgenommen. Die Journalistin Katrin Gänsler berichtet regelmässig aus der Elfenbeinküste und erklärt, wie die Lage damals so eskalieren konnte.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Susanne Stöckl