«Putin wird vermutlich mit einer weiteren Eskalation reagieren»

Russland hält trotz der europäischen Wirtschafssanktionen an den prorussischen Separatisten in der Ostukraine fest. Daran wird sich nach Einschätzung des Russland-Experten auch nichts ändern.

Russlands Präsident Wladimir Putin an einer Kabinettssitzung ausserhalb von Moksau.
Bildlegende: Russlands Präsident Wladimir Putin will weiterhin an den Separatisten an der Ostukraine festhalten.

Christian Weisflog von der NZZ war über sechs Jahre lang Journalist in Moskau. Er sagt, Russlands Präsident Wladimir Putin werde auf Zeit spielen und womöglich mit einer weiteren Eskalation des Konflikts auf die Wirtschaftssanktionen der EU reagieren.

Autor/in: Marc Allemann