Regierungsbildung in der Ukraine: «Es ist alles sehr offen»

Das ukrainische Parlament, die Rada, wählt heute den Nachfolger von Regierungschef Jazenjuk. Der hatte gestern offiziell seinen Rücktritt eingereicht. Als Kandidat steht der bisherige Vorsitzende des Parlaments, Wladimir Groisman, bereit.

Parlamentspräsident Wladimir Groisman, Präsident Petro Poroschenko und der bisherige Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk.
Bildlegende: Auf Jazenjuk (rechts) soll Groisman (links) folgen. Der Ziehsohn von Präsident Poroschenko (Mitte). Keystone

Aber ob er tatsächlich gewählt wird, ist unsicher. Ebenso, ob die Ukraine bereits heute Abend einen neuen Regierungschef haben wird, sagt SRF-Fernsehkorrespondent Christoph Franzen.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Susanne Stöckl