Rohstoff-Experte: «Palladium ist derzeit das spannendste Metal»

Wenn es um mögliche Sanktionen gegen Russland wegen der Ukraine-Krise geht, denken viele an Öl oder Gas, das Russland als Reaktion drosseln könnte. Dabei gibt es eine Sache, von der der Westen weit abhängiger ist als von Gas oder Öl. Die Rede ist von Palladium.

Palladium als Wertanlage: Barren im Safe der Zürcher Kantonablank ZKB (2011).
Bildlegende: Palladium als Wertanlage: Barren im Safe der Zürcher Kantonablank ZKB (2011). keystone

Das Metal wird in der Autoindustrie gebraucht. Russland hat einen Anteil von mehr als 40 Prozent am Weltmarkt.

Ist Palladium also Russlands Geheimwaffe? Die Antwort kommt von
Eugen Weinberg, Rohstoffexperte der deutschen Commerzbank.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Salvador Atasoy