«Rothirsche erlegen ist schwierig - das drückt die Trefferquote»

Die Rothirschjagd geht zu Ende. Obwohl 10'000 Tiere pro Jahr geschossen werden, gibt es zu viele von ihnen. Hanspeter Egli vom Schweizer Jagdverband über die Tücken und Herausforderungen der Rothirschjagd.

Röhrender Hirsch.
Bildlegende: Hat gut röhren: Dieser Hirsch gerät keinem Jäger vor die Flinte - er lebt in einem Wildpark. Keystone

Hanspeter Egli ist Verbandspräsident von «Jagd Schweiz». Am Mittwoch Abend war er selber noch auf der Pirsch.

Autor/in: Marc Allemann, Redaktion: Susanne Schmugge