Rubel verliert an Wert: «Die Märkte sind verunsichert»

Der russische Rubel verliert an Wert. Und das seit Wochen. Alleine in den vergangenen sieben Tagen sank der Rubel gegenüber dem Dollar fünf Prozent.

Eine Verkäuferin hält russische Banknoten in ihren Händen.
Bildlegende: Der Rubel verliert an Wert. Keystone

Verantwortlich für den Währungszerfall seien unter anderem die Sanktionen gegen Russland, sagt Benjamin Triebe. Er ist NZZ-Wirtschaftskorrespondent in Moskau.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Salvador Atasoy