Rugby ist nach fast 100 Jahren wieder olympisch

Das erste Mal seit 1924 ist Rugby wieder olympisch. Allerdings in leicht abgeänderter Form: In Rio wird das sogenannte Siebener-Rugby gespielt. Dabei stehen nur sieben Spieler pro Mannschaft auf dem Feld statt der üblichen 15. Ein Spiel ist zudem deutlich kürzer als beim gewöhnlichen Rugby.

Die Rugby-Mannschaften von Grossbritannien und Japan spielen gegeneinander, Spieler halten sich gegenseitig fest, einer hat den Ball im Arm (9. August 2016).
Bildlegende: Es geht rauh zu und her: das Rugby-Spiel in Rio Grossbritannien gegen Japan (9. August 2016). Keystone

Das sei für die Zuschauer spannender, sagt Veronika Muehlhofer. Sie ist die Geschäftsführerin des Schweizer Rugby-Verbandes. SRF4News sprach mit ihr.

Autor/in: Roger Aebli, Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Miriam Knecht