«Russland kommt die Krim-Annexion sehr sehr teuer zu stehen»

Heute vor einem Jahr, am 16. März 2014, fand auf der Krim das umstrittene Referendum über den Anschluss an Russland statt. Das Referendum wurde angenommen, seither ist die Krim russisch. Es war auch eine Abstimmung, die völkerrechtlich nie anerkannt wurde.

Russen auf der Krim, einige in Militäruniform und mit Flaggen der Sowjetunion, nehmen an einer Kundgebung in Sewastopol auf der Krim teil, um den sogenannten Vaterlandstag zu feiern (23.2.2015).
Bildlegende: Russen, die auf der Krim leben, an einer Kundgebung am sogenannten Vaterlandstag (23.2.2015). Keystone

Unser Korrespondent Peter Gysling hat die Krim mehrmals bereist. Frage an ihn: Ist die Krim inzwischen in Russland angekommen?

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Daniel Eisner