Sammelklagen: In der Schweiz gibt es Bedarf

Soll man ein Grossunternehmen einklagen, wenn man geschädigt wurde? Vielen ist das Risiko zu gross, ein Prozess zu teuer. Anders sähe es aus, wenn sich mehrere Geschädigte zusammenschlössen. Die Sammelklage gibt es in der Schweiz nicht. SP-Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo möchte das ändern.

Für eine Sammelklage gegen die bankrotte Bank gäbe es auch in der Schweiz genügend Geschädigte.
Bildlegende: Für eine Sammelklage gegen die bankrotte Bank gäbe es auch in der Schweiz genügend Geschädigte. Keystone

Prisca Birrer-Heimo ist SP-Nationalrätin und Präsidentin der Stiftung für Konsumentenschutz. Sie hat im Parlament einen Vorstoss eingereicht, der Links wie Rechts auf Zustimmung stiess.

Autor/in: Matthias Heim, Redaktion: Susanne Schmugge