Schuldenabbau: «Sobald die Einnahmen wegbrechen wird's schwierig»

111 Milliarden Franken Schulden, so gross ist der Schuldenberg der Schweiz per Ende 2013. Das steht in der Staatsrechnung, die der Nationalrat zur Kenntnis nehmen durfte. Die Schweiz hat ihre Schulden zwar in den letzten Jahren zwar abbauen können, aber nur in kleinen Schritten.

Nahaufnahme von Serge Gaillard, Direktor der eidgenössischen Finanzverwaltung.
Bildlegende: Hält eine Reduktion der Ausgaben für den besten Weg, um Schulden abzubauen: Serge Gailliard. Keystone (Archiv)

Serge Gaillard, Direktor der eidgenössischen Finanzverwaltung, erklärt im Gespräch, warum der Abbau von Schulden viel schwieriger ist, als das Anhäufen von Schulden.

Autor/in: Philippe Chappuis