«Schweden nimmt jede Woche 2000 syrische Flüchtlinge auf»

Der grösste Staat in Nordeuropa, Schweden, zeigt sich schon seit langem offen gegenüber Flüchtlingen. Wenn der EU-Gipfel in Brüssel am Freitag über die europäische Flüchtlingspolitik spricht, ist Schweden daher ein Vorbild, vor allem auch aus der Sicht der Mittelmeerstaaten.

Syrischer Flüchtling in Schweden.
Bildlegende: Syrischer Flüchtling in Schweden. Reuters

Nordeuropa-Korrespondent Bruno Kaufmann sagt, Schweden habe sich nie eingeigelt. Überfremdungsdebatten habe es nie gegeben. Doch auch in Schweden wachse angesichts des Flüchtlingsstroms aus Syrien die Skepsis der Bevölkerung. Die politische Forderung an andere EU-Staaten, mehr Verantwortung zu übernehmen, wird immer lauter.

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: This Wachter