Schweizer OSZE-Vorsitz: Bilanz der Menschenrechtsorganisationen

Die OSZE, die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, soll besser mit Menschenrechtsorganisationen zusammenarbeiten. Das ist eines der Ziele, das sich die Schweiz für ihre Präsidentschaft der OSZE dieses Jahr gesetzt hat.

Aufnahme von Bundespräsident Didier Burkhalter, der als OSZE-Vorsitzender eine Rede hält.
Bildlegende: Bessere Zusammenarbeit mit Menschenrechtsorganisationen war ein Ziel von Didier Burkhalter. Keystone

Im Vorfeld der jährlichen OSZE-Konferenz in Basel treffen sich auch Menschenrechtsorganisationen und ziehen Bilanz über das Jahr des Schweizer Vorsitzes.

Mit dabei ist Matthias Hui, er koordiniert die Zusammenarbeit der Schweizer Menschenrechtsorgansiationen mit der OSZE.

Ist die Zusammenarbeit zwischen OSZE und Menschenrechtsorganisationen tatsächlich gestärkt geworden? Im Gespräch zieht Matthias Hui Bilanz.

Autor/in: Andreas Lüthi, Redaktion: Barbara Peter