Sentinel - Ein neuer Wächter im All

Die Europäische Weltraumorganisation ESA schickt einen neuen Radar-Satelliten ins All. Die Schweiz ist als ESA-Mitglied an der Mission beteiligt - sie hat geholfen, den Satelliten «Sentinel» mitzuentwickeln.

Grafik mit Erde aus dem All mit Inserts von Oilspills.
Bildlegende: Der Sentinel-Satellit soll auch ausgeflossenes Öl aufspüren können. esa

Urs Frei ist stellvertretender Leiter der Abteilung Raumfahrt beim Staatsekretariat für Bildung, Forschung und Innovation. Er erklärt, was Sentinel («der Wächter») überwachen soll.

Autor/in: Simone Weber, Redaktion: Erich Wyss