Simbabwe ist erleichtert über gelockerte EU-Sanktionen

Die Bevölkerung hat der neuen Verfassung mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Die Abstimmung sei friedlich abgelaufen, sagt die EU, und lockert jetzt die Sanktionen gegen das Land, das seit über 30 Jahren von Robert Mugabe mit harter Hand regiert wird.  

Armut in Simbabwe ist gross.
Bildlegende: Armut in Simbabwe ist gross. Keystone

Kontosperren und Reisebeschränkungen gegen 81 Personen und acht Firmen sind per sofort aufgehoben worden. SRF-Afrikakorrespondenten Patrick Wülser sagt, diese Lockerung der Sanktionen sei eine willkommene Geste.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Karin Britsch