Sind die Syriengespräche gescheitert bevor sie begonnen haben?

Morgen sollen in Genf die Syriengespräche beginnen. Die wichtigen Bürgerkriegs-Fraktionen sollen sich treffen. Es geht um ein Ende eines Bürgerkriegs, der seit 2011 andauert. Keinen Platz am Verhandlungstisch hat es für die Kurden. Obwohl sie in der Region eine bedeutende Rolle spielen.

Der politische Arm der Kurden, die Partei der Demokratischen Union, die PYD, wurde auf Betreiben der Türkei offenbar nicht nach Genf geladen.

Doch im syrischen Bürgerkrieg sind die Kurden eine wichtige Fraktion - im Kampf gegen den so genannten Islamischen Staat sind sie wichtige Verbündete des Westens.

Kann es ohne die Kurden überhaupt ernstzunehmende Syriengespräche geben? Tina Herren hat Thomas Seibert in Istanbul gefragt.

Beiträge

  • #dontgotogeneva - Aufruf zum Boykott der Syriengespräche

    Die Kurden werden voraussichtlich nicht an den Friedensgesprächen teilnehmen. Es droht aber weiteres Ungemach. In den sozialen Netzwerken wird zum Boykott der Genfer Syrienkonferenz aufgerufen.

    Iwan Santoro

Autor/in: Andrea Christen, Moderation: Tina Herren, Redaktion: Marlen Oehler