Sklavenartige Zustände in italienischen Textilfabriken

In einer Textilfabrik im italienischen Prato sind mindestens 7 Menschen ums Leben gekommen. Diese Fabrik wird von Chinesen betrieben. Sie nähten dort billige Kleidung für den europäischen Markt.

Polizeipatrouille im chinesischen Viertel in Mailand.
Bildlegende: Polizeipatrouille im chinesischen Viertel in Mailand. Keystone

Italienische Politiker fordern Konsequenzen, damit solches nicht noch einmal geschieht. SRF-Italien-Korrespondent Massimo Agostinis schildert im Gespräch, was bisher über die Brandursache bekannt ist.

Autor/in: Daniel Eisner, Redaktion: Karin Britsch