Sommaruga: «Direkte Demokratie wird nicht gestärkt»

Die Bundesräte sollten nicht direkt vom Volk gewählt werden. Diese Meinung vertritt Justizministerin Simonetta Sommaruga. Sie hat am Dienstag den Abstimmungskampf eröffnet: im Juni entscheidet das Schweizer Stimmvolk über eine SVP-Initiative, die eine Direktwahl fordert.

Bundesrat gegen Direktwahl
Bildlegende: Bundesrat gegen Direktwahl Keystone

Justizministerin Sommaruga erklärt im Gespräch, wieso die Direktwahl keine Stärkung der direkten Demokratie ist.

Autor/in: Max Akermann