Stabwechsel in der Türkei. Erdogan bleibt der starke Mann.

Erdogan wird am Donnerstag als Präsident vereidigt. Sein Nachfolger wird der bisherige türkische Aussenminister Ahmet Davutoglu. «Davutoglu ist die ungefährlichste Variante für Erdogan», meint der Politologe.

Der neue Präsident umarmt seinen Premier.
Bildlegende: Der neue Präsident und sein Premier. Keystone

Am Mittwoch tritt Erdogan als Ministerpräsident und Chef der Regierungspartei AKP zurück - am Donnerstag wird er als Präsident vereidigt. Erdogans Nachfolger als Ministerpräsident wird Ahmet Davutoglu. Davutoglu war Erdogans Wunschbesetzung. Der Politologe Ekrem Eddy Güzeldere in Istanbul sagt, Davutolu sei sein loyaler Ausführungsgehilfe.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Romana Costa